Skip to main content

Bojana Pajtler (Mag. art.) / Boja Seol (Künstlername)

Ich absolvierte an der Universität Mozarteum in Salzburg das Studium der Musik-und Tanzpädagogik mit Schwerpunkt Stimme. An der Salzburg Experimental Academy of Dance wurde ich ausgebildet in Performance-Kunst und zeitgenössischem Tanz, ebenso an der Hochschule der Künste in Arnhem/NL, und darüber hinaus in Body Awareness-Methoden und Taijiquan.

Meine berufliche Grundlage ruht neben meinem Studium auf mittlerweile über zwei Jahrzehnten Vermittlungs- und Entwicklungspraxis. Daraus kristallisierten sich zum einen persönlichkeitsbildende "MediKrea"-Angebote und zum anderen CENTER FLOW, eine Coaching-Methode, die Zugang zu einem konstruktiven Handeln aus der "Mitte" eröffnet. Speziell für Paare und Eltern entwickelt ist hierbei der Coaching-Ansatz der Acht Quellen.

Im Künstlerischen formte sich über die Jahre meine eigene Musik (selbstkomponierte Lieder, von Gitarre begleitet). Sie kommt in verschiedenen Rahmen zum Erklingen, beispielsweise auch in den gemeinsam mit Johann Lengauer gestalteten "Gedankengarten-Reisen".

feierlich-t ist mir ein besonderes Anliegen, da es ganz "unmittelbar" den Herzensanlässen von Menschen dient. Hier Menschen zu begleiten und zu unterstützen stärkt Partnerschaft und Familie - die Kernzellen der Gesellschaft.

Johann Lengauer (Mag. rer. soc. oec.)

Nach einem abgeschlossenen Wirtschaftsstudium und 3 Jahren als Produktmanager in einem Internationalen Konzern erfolgte aus dem Drang nach einem erfüllenden Lebensweg mein Sprung  ins Gewässer der Kunst. Zweieinhalb Jahrzehnte hauptberufliches Formen und Gestalten von Bildern und Skulpturen und von Feuer- und Landschaftsinszenierungen haben einen reichen Erfahrungsschatz wachsen lassen.

Mich interessieren insbesondere psychologische und lebensphilosophische Fragen: Es ist mein Anspruch, diese in eine symbolisch gehaltvolle und ästhetisch anmutige Form zu bringen, die  zugleich bestärkend und erhebend wirken kann. Der Bildaufbau und die verwendeten Motive und Materialien erzählen eine Geschichte. Diese kann Ansporn, Stütze und Orientierung sein. In meinen Bild-Text-Büchern – den Gedankengärten – findet meine Liebe zur Sprache und auch zur Rede selbst verbunden mit meinen bildnerischen Werken eine neue bereichernde Ausdrucksform.

Mit der Familiengründung 2017 ist zum Künstler wieder verstärkt der Weltbetrachter in den Vordergrund getreten; das Vertiefen der eigenen Wahrnehmung, um dann besondere Momente und Einsichten in eine Form zu bringen. Auch die Themen haben sich verlagert: Partnerschaft, Elternschaft, das Leben zwischen Geburt und Tod... Es bereitet Freude im Rahmen von feierlich-t gemeinsam mit meiner Partnerin Boja Seol dazu Gesamterlebnisse zu erschaffen - einen Raum zu öffnen, der Nahrung und Impuls sein will und sein kann.